Aktuelle Presseinfo

Tag der Logistik bei DB Schenker in Wien Albern

Geschäftsstelle Wien Albern öffnet Türen für interessierte Schüler • 45 neue Lehrlinge für DB Schenker

Die Geschäftsstelle in Wien Albern öffnete anlässlich des Tages der Logistik ihre Türen, um interessierten Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Logistikbranche und die vielseitigen Ausbildungsprogramme und Berufsbilder bei DB Schenker zu geben. Gemeinsam mit Martin Obermüller, Head of Human Resources von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa, führten die Lehrlingsbeauftragten des Unternehmens die Schülerinnen und Schüler durch die Geschäftsstelle, wo sie sich persönlich ein Bild über den international tätigen Logistikdienstleister machen konnten.

„Wir als globaler Logistikdienstleister vernetzen Unternehmen und Menschen weltweit miteinander. Um diese komplexe Aufgabe herausragend meistern zu können, sind wir stets auf der Suche nach begeisterten Auszubildenden, die diese dynamische Branche kennenlernen und bereichern möchten“, erzählt Martin Obermüller.

DB Schenker sucht die Experten von morgen

Als Leitbetrieb in der Logistikbranche mit knapp 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Österreich und Südosteuropa ist DB Schenker die Lehrlingsausbildung ein ganz besonders wichtiges Anliegen. Allein in diesem Jahr nimmt der integrierte Logistikdienstleister 45 neue Lehrlinge aus ganz Österreich auf. Insgesamt bildet DB Schenker derzeit 120 Lehrlinge aus, die in allen Geschäftsstellen, von Vorarlberg über Graz bis Wien, zum Einsatz kommen. Der Recruitingprozess wird im Herbst starten und jungen Talenten die Möglichkeit bieten, mindestens einen der drei Lehrberufe des Unternehmens zu erlernen: Speditionskaufmann/-frau, Betriebslogistikkaufmann/-frau und Speditionslogistiker/in.

Prämierte Lehrlingsinitiative: DB Schenker „young.stars academy“

Um die Experten von morgen zu entdecken und zu fördern, initiierte DB Schenker 2015 neben der klassischen Ausbildung in Theorie und Praxis zusätzlich die Lehrlingsinitiative „young.stars academy“, welche 2016 sogar mit dem Hermes Logistik Preis ausgezeichnet wurde.

Alle Lehrlinge aus ganz Österreich kommen für diese neue Art der Lehrlingsausbildung jährlich in der Steiermark zusammen und bekommen damit auch die Möglichkeit sich mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den anderen österreichischen Niederlassungen auszutauschen. Bei der neuen Art der Ausbildung wird der Fokus vor allem auf die Weiterentwicklung der sozialen und persönlichen Kompetenzen der Auszubildenden gelegt.

Vielseitige Lehre bei DB Schenker

Neben spannenden Exkursionen, Teilnahme an Wettbewerben und Lehrabschlussprämien profitieren die jungen Talente außerdem von einer Job-Rotation innerhalb des Unternehmens. Dieses Programm ermöglicht den Lehrlingen alle sechs Monate die Abteilung zu wechseln und so einen umfassenden Einblick in das Unternehmen und die verschiedenen Bereiche zu bekommen.

 

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa
DB Schenker ist ein international tätiger Logistikdienstleister mit 65.000 Mitarbeitern an 2.000 Standorten. Die Schenker & Co AG in Wien fungiert als Cluster Office für Südosteuropa (14 Länder, 5.300 Mitarbeiter).

Bildunterschrift:
Bild DB Schenker_Lager: Schüler und Schülerinnen, Mitte: Martin Obermüller, Head of Human Resources von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa, Rechts: Nikolaus Fröhlich, Head of Terminal 

Ansprechpartner

Sabrina Novak
PR
+43 5 7686 210 124
sabrina.novak@dbschenker.com

Suche

Presseverteiler Anmeldung

Soziale Netzwerke